Termine

  • Das 5. Meeting des VML findet am 29.11.2019 statt. Näheres wird noch bekannt gegeben.

Zertifikatskurs Islamischer Religionsunterricht Sek. II

Zwei Jahre intensive Auseinandersetzung mit den Unterrichtsinhalten des Faches IRU, tolle Moderatoren, sehr kollegialer Austausch, schöne Erinnerungen…Vielen Dank an alle Beteiligten!

Wichtig!!! Es wird auch im nächsten Schuljahr 2019/2020 einen zweijährigen Zertifikatskurs in IRU für die SekI/II in Gelsenkirchen geben (Standort: Evangelische Gesamtschule Bismarck), bitte an Interessierte weiterleiten! Schnell noch vor den Sommerferien anmelden!

Bericht zum 4. Meeting des VmL e.V. am 14.06.2019 in Gladbeck

Verband muslimischer Lehrkräfte e.V. ehrt im Beisein vieler Mitglieder, des Ministeriums für Schule und Bildung und mehrerer Islamverbändevertreter erste Absolventen des Faches Islamische Religionslehre

Beim geselligen Beisammensein des 4. Meetings wurden die ersten Absolventen aus dem Referendariat für das Fach Islamische Religionslehre in einem Restaurant in Gladbeck vom Verband muslimischer Lehrkräfte e.V. den anwesenden Mitgliedern bzw. Gästen vorgestellt und geehrt. Den sieben neuen Lehrerinnen und Lehrern wurden im Beisein unterschiedlicher Vertreter Geschenke überreicht und weiterhin viel Erfolg gewünscht. Zu den Vertretern gehören: Herr Dr. Ahmet Ünalan vom Ministerium für Bildung und Schule, Herr Samir Bouaissa vom Zentralrat der Muslime in Deutschland, Herr Burhan Kesici vom Islamrat, Herr Fahrettin Alptekin vom Landesverband der DITIB in Nordrhein-Westfalen. Das VIKZ ließ unserem Verband seine Grußworte ausrichten.

Herr Mustafa Tütüneken vom Suffa e. V. und federkorb.de, Herr Dr. Ahmet Arslan vom ZfsL Hamm als Fachleiter für das Fach IRU und Zertifikatsmoderator, Herr Amin Naggar als Zertifikatsmoderator für den Berufskolleg waren ebenfalls unter den Gästen und teilten mit den Lehrerinnen und Lehrern beim dem Meeting im Austausch fachliche Expertise. Ebenso waren sieben Absolventen des Faches Islamische Religionslehre aus dem Referendariat als besondere Gäste anwesend.  Die jungen Lehrerinnen und Lehrer bedankten sich für die Einladung und die Aufmerksamkeit des VmL e.V. 

Bevor es am Abend zu der Ehrung kam, sprachen alle Vertreter der islamischen Dachverbände ihre Grußworte aus und würdigten die Arbeit des Verbandes. Exemplarisch wurden einige Aspekte aus der Stellungnahme des VmL angesprochen und für sehr gelungen erklärt. 

Um die Organisation des Meetings kümmerte sich der VmL e.V., der schon zum 4.Mal einlud. Der Einladung sind größtenteils Lehrerinnen und Lehrer aus NRW gefolgt. Unter den rund 80 Gäste befanden sich aber auch Interessierte, Freunde und Mitglieder des Verbandes. Der Verband muslimischer Lehrkräfte nahm das Meeting als Anlass nochmal seine Stellung als Ansprechpartner für das Fach Islamische Religionslehre sowie als Interessenvertreter für alle muslimischen Lehrkräfte in Deutschland zu unterstreichen.

Vorstandsvorsitzende Birgül Bayram führte durch das Programm mit aktuellen Informationen, Ankündigungen in Aussicht gestellter Projekte sowie durchgeführten Fortbildungen im Schuljahr 2018/19.

Für eine musikalische Abwechslung sorgten die Schülerin Mevize Meryem Candan und ihr Bruder Zeyd Taha Candan. Beide besuchten das Heisenberg Gymnasium in Gladbeck und wurden vom Vorstandsmitglied Herrn Arslan Yalçın, der zugleich die Tätigkeit des Fachseminarleiters ausübt, im Fach Islamische Religion unterrichtet. Zudem hat Herr Yalçın das Mentoring-Projekt des Verbandes muslimischer Lehrkräfte vorgestellt. Das Programm stößt auf großes Interesse.

Nach dem Abendprogramm und gemeinsamen Essen blieben die meisten Gäste bis in die späten Abendstunden und hatten in kollegialer Atmosphäre Raum und Zeit, sich über schulische Themenfelder ausgiebig auszutauschen und sich zu vernetzen. 

Mit der Ankündigung zum nächsten Meeting am 29.11.2019 und einer Danksagung durch die Vorstandsvorsitzende Birgül Bayram ging der Abend entspannt und mit einem positiven Ausblick in das nächste Schuljahr zu Ende.

Bericht zum 3. Meeting des VmL am 14.12.2018 in Duisburg

Nach einer kurzen Begrüßung der um die 50 anwesenden Gäste in Duisburg wurde das einjährige Bestehen des Verbandes muslimischer Lehrkräfte verkündet.

Der i`Slam Poet Ahmad Abou bereicherte das Programm mit seinen espritvollen Texten und Vorträgen. Vielen Dank an dieser Stelle für diesen wertvollen Beitrag.  Desweiteren hielt Prof. Dr. Uçareine kurze Ansprache und beglückwünschte den VmL für ihr ehrenamtliches Engagement im Hinblick auf ihre Verbandsarbeit  und betonte die Wichtigkeit der Vernetzung der muslimischen LehrerInnen untereinander.

Die Vorstandsmitglieder  Birgül Bayram, Üzeyir Savurgan, Fereba Seleman und Perihan Bakkal informierten die Mitglieder und Interessierten zu aktuellen Gegebenheiten des VmL. Derzeit hat der Verband muslimischer Lehrkräfte 70 Mitglieder zu verzeichnen, die am 2.2.2019 um 11 Uhr herzlich eingeladen sind an der nächsten Mitgliederversammlung des VmL (voraussichtlich in Duisburg) teilzunehmen.

Der VmL hat nun seit kurzem auch eine offizielle Homepage (www.vml-deutschland.de) mit wesentlichen Informationen zu ihrer Satzung, zu Mitgliedsanträgen und auch Angeboten wie z.B. mehreren Fortbildungen im nächsten Jahr. Die übrigen Sozialen Netzwerke, auf denen VmL vertreten ist (Facebook; Instagram, Twitter), werden von der Öffentlichkeit gut angenommen.

Außerdem hat sich der Verband am 10.12.2018 in Osnabrück am Institut für Islamische Theologie den dortigen Lehramtsstudierenden der Islamischen Theologie vorgestellt. Herr Savurgan berichtete über die positiven Reaktionen der Teilnehmenden.

Im Anschluss informierte Frau Seleman über aktuelle Fortbildungen und Aktionen des Verbandes, die man sich auf der Homepage als Flyer herunterladen kann:

1. Am 25.3.19 „RAMADAN MACHT SCHULE“

2. Am 6.4.19 und an 5 weiteren Terminen „Interreligöses Lehren und Lernen“  (insgesamt bestehend aus 6 Modulen)

Außerdem wird die bestehende Kooperation mit dem Arbeitskreis Evangelischer Erzieher in Deuschland (AEED) mit einer gemeinsamen Aktion in Dortmund am Evangelischen Kirchentag (Fr/Sa 21./22.06. 2019) ausgebaut. Dort wird es eine Podiumsdiskussion unter anderem mit VmL geben und hoffentlich einen intensiven interreligiösen Austausch.

Auch die Bildungsgesellschaft Suffa e.V. wurde durch ihren Leiter Mustafa Tütüneken am Abend vertreten und die Gäste wurden über die beliebte Online-Plattform Federkorb.de und sonstige Fortbildungsangebote informiert.

Im Übrigen soll unter dem Dach des VmL eine Arbeitsgruppe gebildet werden, die in Zukunft sich auf die Planung und Organisation von Studienreisen  konzentrieren soll.

Das nächste Treffen des Verbandes muslimischer Lehrkräfte  findet am Freitag 14.06.19 statt, der Ort wird zeitnah bestimmt und bekannt gegeben. Alle muslimischen LehrerInnen und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Bericht zum 2. Meeting des VmL e.V. am 06.07.2018 in Essen

Auch das 2.VmL Meeting in Essen war ein voller Erfolg. Um die 50 muslimische LehrerInnen sind an diesem Abend der Einladung des VmL gefolgt und sind zusammengekommen, um sich über schulische Belange der muslimischen LehrerInnen auszutauschen und über aktuelle Themen zum Islamischen Religionsunterricht zu reden.

Nach der Begrüßung stellten sich alle anwesenden Vorstandsmitglieder kurz vor. Anwesend waren als Gäste neben Frau Cordula Hartwig vom Landesinstitut für Schule (QUA-LISNRW), die ein Grusswort gesprochen hat, Herr Mounir Azzaoui von der Stiftung Mercator und Herr Ahmet Atasoy vom Netzwerk für LehrerInnen mit Zuwanderungsgeschichte.

Die Kassenwärtin des Verbands Frau Seleman hat die Mitglieder um die Einrichtung der Daueraufträge gebeten. Es gingen erfreulicherweise sechs neue Mitgliedsanträge ein.

Zum Thema Aktuelles rund um den VmL wurde seitens der Vorstandsvorsitzenden Birgül Bayram noch einmal auf die Präsenz des Verbandes in den sozialen Netzwerken Facebook, Instagram und Twitter aufmerksam gemacht.

Auch das geplante gemeinsame Projekt des VmL mit der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Erzieher in Deutschland e.V. (AEED) am evangelischen Kirchentag im Juni 2019 in Dortmund wurde vorgestellt und um zusätzliche interessierte Teilnehmer gebeten.

Anschließend berichteten die Vorstandsmitglieder Fereba Seleman, Davut Tekin und Perihan Bakkal über den Gesprächstermin beim Ministerium für Schule und Bildung am 4.7.2018, welcher sehr konstruktiv verlief und in dem VmL als seriöser und unabhängiger Ansprechpartner für Fragen rund um IRU betrachtet wurde.

Die Vorstandsmitglieder Üzeyir Savurgan und Perihan Bakkal referierten kurz über die Informationsveranstaltung des VmL an der Universität Münster am 5.7.2018. Auch seitens der Studierenden und angehenden Lehramtsanwärter des Faches IRU an der Universität Münster bestand großes Interesse an der Arbeit des jungen Verbands. In einem Frage- Antwort-Teil hatten sie Gelegenheit Näheres über den VmL zu erfahren.

Die Vorstandsvorsitzende Birgül Bayram kündigte zudem Vorstellungstermine zum einen mit der Universität Osnabrück und zum anderen mit dem Beirat für den Islamischen Religionsunterricht in NRW nach den Sommerferien an.

Zusammenfassend wurde das Ziel nach Möglichkeit 2 bis 3 Meetings im Jahr zu organisieren angesetzt. Für das kommende Schuljahr 2018/19 hat sich der Verband als Schwerpunkt die Fort- bzw. Weiterbildung der muslimischen KollegInnen vorgenommen, und jeweils im ersten und zweiten Halbjahr ein Fortbildungsangebot geplant. Für das nächste Meeting des Verbands wurde der 14.12.2018 angekündigt.

Rückblick auf das 1. Meeting des VmL vom 13.4.2018 in Duisburg

Der Verband muslimischer Lehrkräfte e.V. hat erstmals eingeladen. Nach der vollendeten Gründung des VmL e.V. sind Islamische Religionslehrerinnen und -lehrer, Familienmitglieder, Studierende der Islamwissenschaften, Interessierte und Freunde in der Nacht der Himmelfahrt, der sogenannten Miradsch-Nacht, unserer Einladung zum ersten Meeting in die Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh gefolgt.

Insgesamt sind ca. 50 Kolleginnen und Kollegen erschienen um ihrer Freude, Zustimmung und Unterstützung für den gegründeten Verband Ausdruck zu verleihen.

Der gut durchorganisierte Abend begann mit Grußworten und Danksagungen der Vorstandsvorsitzenden Birgül Bayram, die sich bei den Mitgliedern des Vorstandes und des Verbandes für die konstruktive Arbeit der letzten Monate bedankte.

Frau Bayram berichtete über die aktuelle positive Wahrnehmung des VmL in der Öffentlichkeit. Es gibt Anfragen für die Zusammenarbeit von dem evangelischen Religionslehrerverband AEED und von Islamlehrern aus Bayern, die sich voraussichtlich dem Verband anschließen

wollen. Der VmL hat sich kurz- und langfristige Ziele vorgenommen, darunter auch als Verband beim Ministerium für Erziehung und Bildung sowie bei den religionspädagogischen Studiengängen der Universität Osnabrück und Münster einen ersten Kontakt zu knüpfen, um eine möglichst konstruktive Kooperation ins Leben zu rufen.

page1image3590197888
page1image3590246480
page2image3618095856

Herr Moustafa verlas das Grusswort des Vorsitzenden der ältesten muslimischen Vereinigung in Deutschland, der Deutschen Muslim Liga e.V., Belal El-Mogaddedi, der dem Verband in seiner Arbeit viel Segen und Erfolg wünscht.

Ebenso richtete er den telefonischen Glückwunsch zur Verbandsgründung und die Grüße des Leiters des Islamologischen Instituts, Prof. Dr. Amir Zaidan, aus.

Als Nächstes referierte der Leiter des Suffa e.V.- Bildungswerks, Herr Tütüneken, zu den aktuellen Fortbildungsangeboten und zur anhaltenden positiven Resonanz der Internetseite federkorb.de, die mittlerweile ein unverzichtbares Pool an Materialsammlungen für IRU-Lehrer darstellt. Dazu gab es viel Lob aus den Reihen der Eingeladenen.

Das Wort übernahm anschließend Schatzmeisterin Frau Seleman und
berichtete über die Einrichtung eines Verbandskontos bei der Sparkasse Essen und warb in diesem Zusammenhang um weitere Unterstützung des VmL in Form einer Mitgliedschaft. Anfragen dazu und auch zur Einsicht in die Satzung des Verbandes sollen bitte gesendet werden an: vorsitz@vml-deutschland.de.

page2image3618276320
page2image3618276592

Frau Bakkal berichtete im Anschluss daran über Aktuelles zum Fach IRU und die Einrichtung eines neuen Zertifikatskurses IRU für die Berufskollegs in NRW im Schuljahr 2018/19.

Nachdem weitere Mitglieder des Vorstandes ihre speziellen Arbeitsbereiche in den verschiedenen sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Twitter vorgestellt haben, leitete Frau Bayram in die eigentliche Arbeitsphase des Abends über.

Alle anwesenden Mitglieder und Gäste wurden gebeten, sich über ihre Fortbildungswünsche und Erwartungen, Anregungen sowie allgemeine Fragen zum Verband auszutauschen und dann diese zu verschriftlichen. Die Ergebnisse zeigten, dass der Bedarf an Fortbildungen in allen Schulformen sehr groß ist und dass IRU-Lehrer sich Unterstützung in der Beratung von aktuellen gesellschaftlichen Themen erhoffen.

Nach der konstruktiven und angeregten Arbeitsphase wurde die Verköstigung serviert. Am Tisch gab es dann gute Gelegenheiten kleinere Netzwerke unter IRU-Kollegen zu knüpfen.

Der Vorstand verabschiedete sich mit der Ankündigung des nächsten Meetings des VmL, die laut Abfrage der Anwesenden auf Freitag, den 6.7.2018 festgelegt wird. Der Ort wird über die sozialen Medien und per Email bekannt gegeben.

page3image3587935088