Herzlich willkommen beim

Verband Muslimischer Lehrkräfte e.V.

Herzlich willkommen beim Verband muslimischer Lehrkräfte e.V. Gerne stellen wir Ihnen unseren Verband mit unseren wichtigsten Zielen und Angeboten vor. Wir engagieren uns für die Unterstützung und Förderung von muslimischen LehrerInnen mit unterschiedlichen Fächern an allen allgemeinbildenden Schulformen und begleiten somit ihre pädagogische Arbeit. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer vielfältigen und demokratischen Gesellschaft.

Herzlich willkommen beim Verband Muslimischer Lehrkräfte e.V.

Herzlich willkommen beim Verband muslimischer Lehrkräfte e.V. Gerne stellen wir Ihnen unseren Verband mit unseren wichtigsten Zielen und Angeboten vor. Wir engagieren uns für die Unterstützung und Förderung von muslimischen LehrerInnen mit unterschiedlichen Fächern an allen allgemeinbildenden Schulformen und begleiten somit ihre pädagogische Arbeit. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer vielfältigen und demokratischen Gesellschaft.

Austausch- und Informationsplattform Islamischer Religionsunterricht (AIIR)

Austausch- und Informationsplattform Islamischer Religionsunterricht (AIIR)

Das Ziel des Projekts AIIR ist es, die Öffentlichkeit über den Islamischen Religionsunterricht (IRU) an Schulen zu informieren sowie alle beteiligten Akteur*Innen im Begegnungskontext Schule für dieses Thema zu sensibilisieren. Gefördert wird das Projekt von der Stiftung Mercator.

Das Projekt besteht aus drei Säulen... Weitere Informationen zu AIIR.

Image
Image

SAG JA ZUM ISLAMISCHEN
RELIGIONSUNTERRICHT!

Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haben das Recht, Religionsunterricht an den Schulen ihrer Kinder zu beantragen.
12 muslimische Schülerinnen und Schüler reichen aus, um einen Antrag auf Erteilung des Islamischen Religionsunterrichts stellen zu können.
Wenn der Islamische Religionsunterricht an der Schule erteilt wird, können Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen, wenn Eltern bzw. Erziehungsberechtigte schriftlich erklärt haben, dass ihr Kind an dem Unterricht teilnehmen soll.

Weitere Infos im Flyer

SAG JA ZUM ISLAMISCHEN
RELIGIONSUNTERRICHT!

Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haben das Recht, Religionsunterricht an den Schulen ihrer Kinder zu beantragen.
12 muslimische Schülerinnen und Schüler reichen aus, um einen Antrag auf Erteilung des Islamischen Religionsunterrichts stellen zu können.
Wenn der Islamische Religionsunterricht an der Schule erteilt wird, können Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen, wenn Eltern bzw. Erziehungsberechtigte schriftlich erklärt haben, dass ihr Kind an dem Unterricht teilnehmen soll.

Weitere Infos im Flyer

Unsere Schwerpunkte

Gemeinsam mit unserer Schülerschaft, Eltern, Lehrkräften, Institutionen und Interessierten möchten wir folgende Handlungsfelder ausbauen:

Unsere Schwerpunkte

Gemeinsam mit unserer Schülerschaft, Eltern, Lehrkräften, Institutionen und Interessierten möchten wir folgende Handlungsfelder ausbauen:

Vernetzung

der muslimischen Lehrerinnen und Lehrer in ihrer pädagogischen Arbeit und mit islamisch-religionspädagogischen Fakultäten.

Entwicklung

einer vielfältigen, toleranten, partizipativen und demokratischen Gesellschaftsstruktur.

Fortbildung

der ReligionslehrerInnen durch wissenschaftliche, religionspädagogische und spirituelle Förderung, in Form von Seminaren, Workshops, Bildungsreisen etc.

Unterstützung

der muslimischen Lehrkräfte hinsichtlich ihrer Bildungsaufgabe sowie der Kommunikation mit den Schulleitungen und Vertretung ihrer Belange.

KONTAKT

VML - Verband muslimischer Lehrkräfte e.V.

(Büroanschrift)
Friedensplatz 7
44135 Dortmund
Tel: 0231 - 28860732
Bürozeiten: Mo, Mi, Fr jeweils 9-15 Uhr
E-Mail: info@vml-deutschland.de

KONTAKT

VML - Verband muslimischer Lehrkräfte e.V.

(Postanschrift)
Bahnstraße 5
47805 Krefeld

E-Mail: info@vml-deutschland.de

Logo
Logo
Logo
Logo
Logo