Bericht zum 4. Meeting des VmL e.V. am 14.06.2019 in Gladbeck

adminBerichte, Neuigkeiten

Verband muslimischer Lehrkräfte e.V. ehrt im Beisein vieler Mitglieder, des Ministeriums für Schule und Bildung und mehrerer Islamverbändevertreter erste Absolventen des Faches Islamische Religionslehre

Beim geselligen Beisammensein des 4. Meetings wurden die ersten Absolventen aus dem Referendariat für das Fach Islamische Religionslehre in einem Restaurant in Gladbeck vom Verband muslimischer Lehrkräfte e.V. den anwesenden Mitgliedern bzw. Gästen vorgestellt und geehrt. Den sieben neuen Lehrerinnen und Lehrern wurden im Beisein unterschiedlicher Vertreter Geschenke überreicht und weiterhin viel Erfolg gewünscht. Zu den Vertretern gehören: Herr Dr. Ahmet Ünalan vom Ministerium für Bildung und Schule, Herr Samir Bouaissa vom Zentralrat der Muslime in Deutschland, Herr Burhan Kesici vom Islamrat, Herr Fahrettin Alptekin vom Landesverband der DITIB in Nordrhein-Westfalen. Das VIKZ ließ unserem Verband seine Grußworte ausrichten.

Herr Mustafa Tütüneken vom Suffa e. V. und federkorb.de, Herr Dr. Ahmet Arslan vom ZfsL Hamm als Fachleiter für das Fach IRU und Zertifikatsmoderator, Herr Amin Naggar als Zertifikatsmoderator für den Berufskolleg waren ebenfalls unter den Gästen und teilten mit den Lehrerinnen und Lehrern beim dem Meeting im Austausch fachliche Expertise. Ebenso waren sieben Absolventen des Faches Islamische Religionslehre aus dem Referendariat als besondere Gäste anwesend.  Die jungen Lehrerinnen und Lehrer bedankten sich für die Einladung und die Aufmerksamkeit des VmL e.V.

Bevor es am Abend zu der Ehrung kam, sprachen alle Vertreter der islamischen Dachverbände ihre Grußworte aus und würdigten die Arbeit des Verbandes. Exemplarisch wurden einige Aspekte aus der Stellungnahme des VmL angesprochen und für sehr gelungen erklärt.

Um die Organisation des Meetings kümmerte sich der VmL e.V., der schon zum 4.Mal einlud. Der Einladung sind größtenteils Lehrerinnen und Lehrer aus NRW gefolgt. Unter den rund 80 Gäste befanden sich aber auch Interessierte, Freunde und Mitglieder des Verbandes. Der Verband muslimischer Lehrkräfte nahm das Meeting als Anlass nochmal seine Stellung als Ansprechpartner für das Fach Islamische Religionslehre sowie als Interessenvertreter für alle muslimischen Lehrkräfte in Deutschland zu unterstreichen.

Vorstandsvorsitzende Birgül Bayram führte durch das Programm mit aktuellen Informationen, Ankündigungen in Aussicht gestellter Projekte sowie durchgeführten Fortbildungen im Schuljahr 2018/19.

Für eine musikalische Abwechslung sorgten die Schülerin Mevize Meryem Candan und ihr Bruder Zeyd Taha Candan. Beide besuchten das Heisenberg Gymnasium in Gladbeck und wurden vom Vorstandsmitglied Herrn Arslan Yalçın, der zugleich die Tätigkeit des Fachseminarleiters ausübt, im Fach Islamische Religion unterrichtet. Zudem hat Herr Yalçın das Mentoring-Projekt des Verbandes muslimischer Lehrkräfte vorgestellt. Das Programm stößt auf großes Interesse.

Nach dem Abendprogramm und gemeinsamen Essen blieben die meisten Gäste bis in die späten Abendstunden und hatten in kollegialer Atmosphäre Raum und Zeit, sich über schulische Themenfelder ausgiebig auszutauschen und sich zu vernetzen.

Mit der Ankündigung zum nächsten Meeting am 29.11.2019 und einer Danksagung durch die Vorstandsvorsitzende Birgül Bayram ging der Abend entspannt und mit einem positiven Ausblick in das nächste Schuljahr zu Ende.

Ansprechpartner*innen

Bitte richten Sie ihre Anfragen an unsere Geschäftsstelle:

VML - Verband muslimischer Lehrkräfte e.V.

(Büroanschrift)
Friedensplatz 7
44135 Dortmund
Tel: 0231 - 28860732
Bürozeiten: Mo, Mi, Fr jeweils 9-15 Uhr
E-Mail: info@vml-deutschland.de

UNTERSTÜTZUNG - VERNETZUNG - FORTBILDUNG - ENTWICKLUNG